Bibelgespräch       - zurück zum Archiv -

Thema im 4. Viertel 2016

"Das Buch Hiob"


Der Hauptgrund für die Bekanntheit des Buches Hiob liegt sicher darin, dass es ein Problem aufgreift, das jeden von uns irgendwann einmal beschäftigt: das Problem des Leids. Daher überrascht es nicht, dass es auch die Alltagssprache beeinflusst hat, vor allem durch das Wort "Hiobsbotschaft".

Das Buch wurde nicht geschrieben, um uns über das Schicksal Hiobs zu informieren, sondern weil sich an seinen Leiden eine Diskussion über das Wirken Gottes in dieser Welt entzündet. Darauf sollte daher auch bei der Auslegung des Buches unser Hauptaugenmerk liegen.


         

Hilfsmittel zum 4. Viertel 2016

                        Bibeltexte                            E.G.W. Zitate     

  

So. -  Sa.   Themen
25. Sep - 01. Okt 1.
 Ende gut, alles gut?!
02. Okt - 08. Okt 2.
 Der Verkläger
09. Okt - 15. Okt 3.
 Glauben nur für den Gewinn?
16. Okt - 22. Okt 4.
 Gott und das Leid
23. Okt - 29. Okt 5.
 Der "Fluch" des Lebens
30. Okt
- 05. Nov 6.
 Wer geht ohne Schuld zugrunde?
06. Nov - 12. Nov 7.  Leid als Strafe
13. Nov - 19. Nov 8.  Bittere Anklagen
20. Nov - 26. Nov 9.  Zwischen Verzweiflung und Hoffnung
27. Nov - 03. Dez
10.
 Die Reden Elihus
04. Dez  - 10. Dez
11.
 Gottes Machtwort
11. Dez
 - 17. Dez
12.  Hiobs Erlöser
18. Dez 24. Dez 13.  Hiobs Persönlichkeit
25. Dez
 - 31. Dez 14.  Mehr als Hiob