Bibelgespräch       - zurück zum Archiv -

Thema im 1. Viertel 2010

Die Frucht des Geistes

Allein auf Grund ihres Bekenntnisses werden an Christen hohe moralische Ansprüche gestellt. Das überrascht nicht, wenn man bedenkt, zu wem sie sich bekennen und wer ihr Vorbild ist: Jesus Christus. Wie also sollten Christen leben? Wie sollten sie sich in der Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz, zu Hause, in der Gemeinde und überhaupt verhalten? Die Antwort auf diese Fragen findet sich in Galater 5,22.23: die Frucht des Geistes!

In diesem Vierteljahr wollen wir herausfinden, was sich in denen vollzieht, die ihr Leben bewusst Gott übergeben haben und dem Heiligen Geist gestatten, in ihnen zu wirken. Die „Frucht des Geistes" ist das, was in uns wächst, wenn wir vom Geist geboren sind; es ist das, was der Heilige Geist in uns schafft; sie definiert die Art von Person, zu der wir durch und in Jesus werden. Dabei ist diese Frucht nicht Vorbedingung für die Erlösung, sondern Folge dessen, was Jesus Christus für uns getan hat, und was wir im Glauben in Anspruch genommen haben.

Januar bis März 2010:
         
 

Hilfsmittel zum 1. Viertel 2010

                       Bibeltexte                   E.G.W. Zitate           
                
So. -  Sa.   Themen
27. Dez - 02. Jan 1.
 Und einiges brachte Frucht
03. Jan - 09. Jan 2.
 Liebe - ohne sie geht nichts!
10. Jan - 16. Jan 3.
 Freude - ein „Gottesfunke"
17. Jan - 23. Jan 4.
 Friede - ein kostbares Gut
24. Jan - 30. Jan 5.
 Geduld - der lange Atem
31. Jan - 06. Feb 6.
 Freundlichkeit - die Gabe, großzügig zu sein
07. Feb - 13. Feb 7.  Güte - Jagen nach dem Guten
14. Feb - 20. Feb 8.  Treue - am Guten festhalten
21. Feb - 27. Feb
9.  Sanftmut - Zeichen innerer Stärke
28. Feb - 06. Mrz 10.
 Selbstbeherrschung - Sieg über die Begierde
07. Mrz  - 13. Mrz 11.
 Gerechtigkeit - Gabe und Verpflichtung
14. Mrz  - 20. Mrz 12.  Wahrheit - Treue und Verlässlichkeit
21. Mrz  - 27. Mrz  13.  Jesu Geist widerspiegeln