DIE LEHRE VON DER GEMEINDE

12. Die Gemeinde

Die Gemeinde ist die Gemeinschaft von Gläubigen, die Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser bekennen. Wie das Volk Gottes zur Zeit des Alten Testaments ist auch die Gemeinde Jesu aus der Welt herausgerufen. Sie vereint sich zur Anbetung, zur Gemeinschaft, zur Unterweisung im Wort, zur Feier des Abendmahls, zum Dienst an den Mitmenschen und zur Verkündigung des Evangeliums in aller Welt. Die Gemeinde erhält ihre Vollmacht von Christus, dem Fleisch gewordenen Wort, und aus der Heiligen Schrift, dem geschriebenen Wort. Die Gemeinde ist die Familie Gottes. Ihre Glieder, von ihm als Kinder angenommen, leben auf der Grundlage des Neuen Bundes. Die Gemeinde ist eine Gemeinschaft des Glaubens. Sie ist der Leib Christi, dessen Haupt er ist. Sie ist die Braut, für die Christus starb, damit er sie heilige und reinige. Bei seiner Wiederkunft in Herrlichkeit wird er sie in vollendeter Schönheit vor sich stellen. Es sind die Treuen aller Zeiten, erworben durch sein Blut, ohne Flecken und Falten, heilig und unsträflich.

Bibeltexte zum Thema: Die Gemeinde

1 Mo 12,3 | Apg 7,38 | Eph 4,11-15 | Eph 3,8-11 | Mt 28,19.20 | Mt 16,13-20 | Mt 18,18 | Eph 2,19-22 | Eph 1,22.23 | Eph 5,23-27 | Kol 1,17.18
 


DIE LEHRE VON DER GEMEINDE
Verwandte Punkte zu diesem Thema:

 11. Wachsen in Christus13. Die Übrigen und ihr Auftrag - 14. Die Einheit der Gemeinde Christi - 15. Die Taufe - 16. Das Abendmahl - 17. Geistliche Gaben und Dienste - 18. Die Gabe der Weissagung