DIE LEHRE VOM MENSCHEN

7. Der Mensch

Mann und Frau wurden nach dem Bild Gottes geschaffen mit dem Vermögen und der Freiheit, als Persönlichkeit zu denken und zu handeln. Der Mensch ist eine unteilbare Einheit aus Leib, Seele und Geist und – obwohl als freies Wesen geschaffen – abhängig von Gott in seinem Leben und in allem, was er zum Leben braucht. Als Adam und Eva, unsere ersten Eltern, Gott ungehorsam wurden, verleugneten sie ihre Abhängigkeit von ihm und verloren dadurch ihre hohe Stellung vor Gott. Das Bild Gottes in ihnen wurde entstellt, und sie wurden der Macht des Todes unterworfen. Seitdem unterliegen alle Menschen der Sünde und ihren Folgen. Sie werden mit Schwachheit und Neigung zum Bösen geboren. Durch Christus aber versöhnte Gott die Welt mit sich selbst, und durch den Heiligen Geist wird in sterblichen Menschen, die zur Umkehr bereit sind, das Bild ihres Schöpfers wiederhergestellt. Zur Ehre Gottes geschaffen, sind sie gerufen, ihn und einander zu lieben sowie für ihre Umwelt verantwortlich zu handeln.

Bibeltexte zum Thema: Der Mensch

1 Mo 1,26-28 | 1 Mo 2,7 | Ps 8,4-9 | Apg 17,24-28 | 1 Mo 3 | Ps 51,7 | Römer 5,12-17 | 2 Ko 5,19.20 | Ps 51,12 | 1 Jo 4,7.8.11.20 | 1 Mo 2,15


DIE LEHRE VOM MENSCHEN
Verwandte Punkte zu diesem Thema:

6. Die Schöpfung